Skip to main content

Die Pause ist vorbei!


Und wie. Nach 4 Jahren Pause melden wir uns endlich mit der fünften Auflage unseres Straußenlaufes zurück und wollen damit zurück zur Regelmäßigkeit kommen.

In diesem Jahr noch etwas kurzfristig, soll der Termin für die sechste Auflage noch vor Ende des Jahres veröffentlicht werden.

Zum Neustart war das Starterfeld zwar überschaubar, die Leistungen auf der Strecke allerdings großes Kino. So wurde der Streckenrekord auf der 10-Kilometer-Strecke geknackt und der Zweitplatzierte auf der langen Strecke blieb nur 5 Sekunden hinter dem Rekord von Wieland Metzner aus der letzten Auflage von 2019.

Aber eins nach dem anderen:
Nach 4 Jahren ungeplanter Pause war es an der Zeit wieder zu starten und es war unser Ziel unserem Straußenlauf endlich wieder Leben einzuhauchen – egal in welcher Größenordnung und so sollte nun wieder ein Grundstein für den Fortbestand gelegt werden.

Trotz kurzfristiger Planung konnten wir am 14. Juni 25 bekannte und auch neue Gesichter auf dem Straußenhof begrüßen. Wie zuletzt auch 2019 warteten 4 verschiedene Strecken auf die Starter.
Den Anfang machten die Jüngsten und auf einer ca. 1.5 km langen Runde trugen sich Leonie Hartung und Abel Bruno Zimmermann zuerst in die Siegerliste der fünften Auflage des Straußenlaufes ein.

Im Anschluss ging es für die Erwachsenen auf die Strecken der Wertungsläufe über 5 und 10 Kilometer und die Nordic-Walking-Runde. Auf der 5-Kilometer Runde blieb die Bestzeit unangetastet, allerdings stach hier vor allem die Leistung der Jüngsten auf der Runde ins Auge.

Der Streckenrekord auf der langen Runde über die 10 Kilometer wurde allerdings geknackt und um 46 Sekunden unterboten. Sören Schulz vom Laufteam Erfurt konnte sich als Sieger über die 10 Kilometer ganz vorn in die Siegerliste eintragen und die neue Rekordmarke setzen, die im nächsten Jahr zu schlagen sein wird.

Nach dem Zieleinlauf der letzten Läufer gab es, wie in den vorherigen Auflagen, eine Bratwurst und das ein oder andere Getränk auf dem Straußenhof, ehe es an die Siegerehrung ging.  

Geehrt wurden neben den Siegern in den Altersklassen, wie immer, auch die schnellsten Männer und Frauen auf den beiden Strecken. Das Sieger-Ei konnten sich in diesem Jahr Philipp Hofmann (weckhey e.V.) & Carolin Exner (Team Gute Laune Sport) auf der 5 km – Strecke, sowie der neue Streckenrekordhalter Sören Schulz (Laufteam Erfurt) & Katja Voigtmann (VfB Torpedo Ichtershausen) auf der 10km-Runde sichern.

Alle Ergebnisse und Bilder sind auf unserer Straußenlauf-Seite zu finden. (www.straussenlauf.weckhey.de).

Nach dem Lauf möchten wir uns bei allen Teilnehmern & Unterstützern bedanken und hoffen wir sehen uns im kommenden Jahr wieder!

Bis dahin, WECKHEY! & Sport frei!

weckhey e.V. & das Team vom Straußenhof Kleinhettstedt


Aktuellste Neuigkeiten